Episodenbesprechung: Short Treks – “Children of Mars” (S02/E06)

Es gibt Ereignisse, die ganze Generationen erschüttern. Eure Podcaster verbinden dieses Erleben mit den Ereignissen des 11. Septembers 2001. Nicht nur, dass an diesem Tag eine humanitäre Katastrophe passierte, denn jeden Tag sterben Menschen, oft tausende von Menschen bei kriegerischen Auseinandersetzung rund um den Globus. Was an diesem Tag verloren ging, war ein Gefühl der Sicherheit in der westlichen Welt – und vielleicht das Gefühl der Unbeschwertheit der Jugend.

Im Short Trek “Children of Mars”, dem letzten Teil der diesjährigen “Short Treks”-Staffel, erleben zwei Kinder, Kima und Lil, den Moment, an denen ihre Welt die Unschuld verlor.

Begleitet uns auf der Besprechung des ersten “Short Treks” zu “Star Trek: Picard”, bei der Rückkehr von Jean-Luc Picard auf den Bildschirm und in eine Welt nach “Star Trek: Nemesis”. Eure Meinung würde uns an dieser Stelle sehr interessieren:

www.discoverypanel.de

Oder auf Social Media:

Twitter: @PanelDiscovery
Instagram: @DiscoveryPanel
Facebook: @DiscoveryPodcast

Email: info@discoverypanel.de

Oder ruft uns an oder schickt uns Nachrichten auf WhatsApp unter: 02291/UKTAUK2

https://podcasts.apple.com/de/podcast/discovery-panel/id1287128600

4 comments

  1. Avatar

    Hatte mich während dem Short Trek gefragt, zu welchem genauen Zeitpunkt er spielt, damit man einschätzen kann, wie stark der Einfluss des Angriffes auf die Serie hat/haben kann. Da Picard in 2387 die Sternenflotte verlässt und laut memory alpha der ST in den 80ern spielt, müsste es folgenderweise aussehen
    Short Trek CoM: 2380-2387 Picard: 2399
    9/11: 2001 Picard release: 2020
    Wäre schön, wenn sie das Jahresdatum vom Short Trek noch nennen würden. Das interessante jedoch ist, dass eine ähnliche Zeitpsanne im Star Trek Universum wie in der realen Welt vergangen sind.

    1. Avatar

      Schöne Entdeckung!
      Ich denke auch, dass man uns diesen Shorttrek noch vor Serienstart reinreichen wollte, um uns 9/11 nochmal wachzurufen und darauf zu verweisen, dass die Menschen in der Föderation/Erdnähe ein ähnliches Ereignis erlebt haben, dass einen ähnlich starken Einfluss auf sie hatte wie bei uns. Viele der Probleme, die wir aktuell überall auf der Welt haben, stehen noch in einem Zusammenhang mit diesem Ereignis. Vermutlich soll der Angriff auf den Mars einen ähnlichen Einfluss auf die Menschen zu der Zeit von ST Picard haben. Bin sehr gespannt, was uns erwartet 🙂

  2. Avatar

    Ohne den Short Trek bisher gesehen zu haben (jedoch einige Reviews gelesen und gehört habe), bin ich gespannt zu erfahren was möglicherweise noch im Rahmen dessen passiert ist. Die Picard Serie soll ja von der Grundstimmung düsterer sein, was man so hört.
    Also, müsste da noch mehr vorgefallen sein.
    Angegriffen wurde das Sol-System und die Erde ja schon öfters.

    Die Xindi-Sonde hat sieben Millionen getötet, und dennoch gab es einen positiven Schub und am Ende wurde die Föderation gegründet.

    Klingonen die die Föderation fast besiegen,und die Stimmung entwickelt sich in Richtung TOS doch auch recht positiv.

    Die Wal-Sonde hat auch gezeigt wie verletzlich die Erde ist, geschweige denn V’Ger, und man hat sich zu der Gesellschaft von TNG hin entwickelt.

    Aber vielleicht werden die Einschläge ja auch zeitlich kürzer.
    Erst wird die Föderation von den Bluegill-Parasiten unterwandert, dann Wolf 359, dann stehen die Borg quasi vor der eigenen Haustür, dann Unterwanderung durch die Gründer, dann wieder die Borg vor der Haustür, dann Angriff der Breen auf das Sternenflottenhauptquatier in San Francisco…

    Und nun der Mars.

    1. Avatar

      Ich find’s eigentlich ganz angenehm, dass hier mal nicht die Erde angegriffen wird, sondern Sol IV, und nicht der Untergang der Menschheit, ach was, die Zerstörung der ganzen Galaxis verhindert werden muss. Irgendwann nutzt sich dieser ganze Alarmismus eben auch ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.