Quarantäne Qast #16: Bents Delfinarium

Kanzlerin Merkel hat es befohlen: Das Discovery Panel sendet weiter täglich, mindestens bis zum 19.04.. Heute wird mit freundlicher Unterstützung von Hörer Bent (nicht Bernd) gerätselt. Außerdem darf gekocht werden.

Das DISCOVERY PANEL präsentiert: Das tägliche Antivirenprogramm zur allgemeinen Unterhaltung

Danke für euren unglaublichen Zuspruch. Ihr seid der Hammer!

Hier ist das Aioli-Rezept, welches euch noch gefehlt hat:
200 Milliliter Öl (ACHTUNG! KEIN OLIVENÖL!)
ein Ei
1 Teelöffel Senf
2 bis 3 Knoblauchzehen fein gehackt
2 Prisen Salz
Eine Prise Zucker
–> Alles in einem schmalen Gefäß mit dem Pürierstab langsam hochziehen…
später:
halber Becher Creme Fraiche
Zitrone
Petersilie

Denkt dran, die “Community”-Folge zu schauen. Außerdem dürft ihr uns immer noch bitten, euch anzurufen und über irgendein Thema mit euch zu quatschen!

Kommentiert doch gerne auf den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #DPQ.

Ihr könnt uns natürlich auch über unsere normalen Kanäle erreichen:

www.discoverypanel.de

Oder auf Social Media:

Twitter: @PanelDiscovery
Instagram: @DiscoveryPanel
Facebook: @DiscoveryPodcast

Email: info@discoverypanel.de

Oder ruft uns an oder schickt uns Nachrichten auf WhatsApp unter: 02291/UKTAUK2

https://podcasts.apple.com/de/podcast/discovery-panel/id1287128600

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
TaoTao
TaoTao
2 Monate zuvor

Danke Frau Merkel. 😀

Danke auch euch beiden und ich sage es wieder, unglaublich welche Fragen beim Mysterium funktionieren. Ich glaube jetzt echt, ich bin zu ver-nerdet um das einschätzen zu können. @Sebastian, ein Blick in die Blueprints hätte die Frage auch beantwortet, dort findet man die Wasserbecken über mehrere Decks eingezeichnet. @Andreas, ja, es gibt das Buch auf deutsch, eine schöne Lektüre, steht seit fast zwei Jahrzehnten bei mir. 😉
Ich fand Sebastians Antworten sehr kreativ. 😀

Herzliche Grüße
TaoTao

Eike
Eike
2 Monate zuvor

DANKE! Ich wusste das mit den Delfinen, aber nicht mehr, aus welchem SciFi Universum. Wusste nur, dass ich es irgendwo gelesen (und nicht gesehen) hatte und zwischendurch schon gedacht, ich hätte das geträumt. Für mich war das immer etwas New-Age-artig, aber doch auch logisch. Schließlich navigieren diese ultraschlauen Meeressäuger doch eh täglich durch einen dreidimensionalen Raum. Interessante Anschlussfragen: Scheinbar kann man mit denen per Universaltranslator kommunizieren? Und wieso funktioniert der nicht bei Katzen? Das Thema Tierkommunikation ist komplett unterbelichtet bei Star Trek. Skandal! Outbreak habe ich vor ein paar Wochen geguckt, das erste Mal seit den 90ern. Guckt den mal,… Weiterlesen »

enila
enila
2 Monate zuvor

Ich habe die Delfine gekonnt ignoriert, danke für die Info, wieder was gelernt.

Eben habe ich die Aioli gemacht. Andreas, du musst doch vorwarnen, dass es einen Jajresvorrat ergibt. Ich hab zwar noch drei Leute mit mir in der Quarantäne, aber die essen alle sowas nicht (ihhhh, bääääähh).

Die Kartoffelspalten schmurgeln jetzt noch ein wenig im Ofen und ich freu mich schon drauf.

Danke für eure Unterhaltung!
Lg A.

7
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x