Episodenbesprechung: Star Trek Lower Decks – “We’ll Always Have Tom Paris” (S02E03)

Dr. T’Ana ist rollig, Tom Paris knockt Boimler aus und Rutherford sieht tote Menschen. Wie hat euch die dritte Folge der zweiten Staffel #LowerDecks gefallen?

#StarTrek #StarTrekLowerDecks #Podcast #StarTrekPodcast

Die Szene mit der Defiant in „First Contact“ könnt ihr hier sehen: https://www.youtube.com/watch?v=AdNbVxMNFvk

Wir freuen uns natürlich über jegliche Unterstützung für unseren Podcast. Geht dafür doch auf eine der folgenden Seiten, um uns:

  • Durch „Weitersagen und Empfehlen zu unterstützen“: https://www.discoverypanel.de/spread-the-word/
  • Durch „Geschenke“ zu unterstützen: https://www.discoverypanel.de/geschenke/
  • Finanziell zu unterstützen: https://www.discoverypanel.de/finanzielle-unterstuetzung/

Ihr könnt uns natürlich auch über unsere sozialen Kanäle erreichen:

www.discoverypanel.de

Oder auf Social Media:

Twitter: @PanelDiscovery
Instagram: @DiscoveryPanel
Facebook: @DiscoveryPodcast

Email: info@discoverypanel.de

Oder ruft uns an oder schickt uns Nachrichten auf WhatsApp unter: 02291/UKTAUK2

https://podcasts.apple.com/de/podcast/discovery-panel/id1287128600

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

15 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Einsamer Schütze
Einsamer Schütze
23 Tage zuvor

Tausche „Who Mourns for Morn?“ gegen „Tinker Tenor Doctor Spy“

Grüße

Julien
23 Tage zuvor

Bei der Auferstehung durch Borg Technologie dachte ich, es wäre eine Anspielung auf William Shattner’s romansreihe. Durch Borg Technik wird Kirks Leiche auf Veridian III wiederbelebt. Shattner hat das immer im Spiel gebracht, um in Filmen bzw. Serien zurückkommen zu können. Vielleicht sehen wir noch Kirk in LDS, wer weiß?

Denilee
Denilee
23 Tage zuvor

Eine wirklich tolle Episode, in der der Storystrang mit Mariner und Tendi natürlich der beste war, aber ich hatte auch mit Boimler großen Spaß. Der Rutherford-Part war wirklich extrem schwach. Man muss in Star Trek noch gar nicht alles erklären: Das eklatant unterschiedliche Aussehen der Klingonen zwischen TOS und DS9 wurde von Worf ja auch mit einem lapidaren „Wir sprechen nicht darüber“ fürs Erste abgetan, bevor dann Jahre später eine technische Erklärung folgte. Dann möchte ich nochmal ein Thema ansprechen, dass ich in der letzten Episode der ersten Staffel bereits angerissen habe: die ausgezeichnete deutsche Synchronisation. Sie schafft es wirklich… Weiterlesen »

Last edited 23 Tage zuvor by Denilee
Cancelliere Cintura
Cancelliere Cintura
23 Tage zuvor

Die Szene als Tendi und Mariner vor den Orinern fliehen müssen erinnerte mich an „ST 7 – Generations“. Insbesondere als Tendi Mariner die Hand reicht um sie gerade noch zu retten, ähnelt stark der Szene von Picard und Kirk.
Solche Szenen gibt es sicherlich zu genüge auch in anderen Filmen/Serien, aber vielleicht ist es ja dennoch eine Referenz.

Julien
22 Tage zuvor

Habt ihr eigentlich „Kayshon, his eyes open“ mitgezählt, oder habe ich es überhört?

bAckmumu
bAckmumu
22 Tage zuvor

Hier könnte es das Maismehl geben: https://www.mercadomexicano.de/ guter Shop da habe ich schon öfter bestellt. Und danke für den Podcast.

Benjamin
Benjamin
22 Tage zuvor

Hallo ihr Lieben, vielen Dank für eure mal wieder hervorragende Folge. Mal noch drei Anmerkungen von mir: Ich glaube nicht, dass „Who Mourns for Morn?“ zählt, da Morn kein Hauptcharakter ist. Er kommt zwar in mehr Folgen vor als Jake Sisko, ist da aber in der Regel immer nur kurz zu sehen und hat (zumindest im Original) auch keinerlei Dialogzeilen. ich denke, er zählt eher als wiederkehrender Charakter wie etwa auch Garak oder Rom. Bei der Aufzählung, wie gestorbene Charaktere zurückgekommen sind, fiel auch „zukünftiger Sohn aus einer alternativen Zeitlinie“. Das könnte eien Anspielung auf die Enterprise-Folge „E²“ aus der… Weiterlesen »

Mella
Mella
20 Tage zuvor

Moin, hinsichtlich der Mythologie bei Shaxs Tod könnte ja auch sein, dass es nur seiner Vorstellung vom Leben nach dem Tod entsprach, dass er kämpfen und das Herz essen muss. Als es soweit war, hat sein sterbendes Gehirn ihm gegeben, was er immer „wollte“. Oder haben wir zu den Vorstellungen der Bajoraner über den Übergang, das Sterben oder Ähnlichem canonisch erzählt bekommen? Vielleicht ist das auch die Vorstellung einer bestimmten „Konfession“ der Bajoraner. Ja, ich versuche alles, damit der Kram im Star Trek-Universum nicht real ist. Ich freu mich schon, euch auf der FedCon zu sehen. Gibts vielleicht ein Hörertreffen?… Weiterlesen »

Cornelia
Cornelia
18 Tage zuvor

Einen kurzen Kommentar zu Rutherfords Vorstellung, wie Shax zurück gekommen ist: Borg, …. Die Figur im schwarzen Frack und Zylinder: war Gedanke: Sherlock Holmes…. Oder vielleicht Jack the Ripper? Moriarty kann natürlich auch sein…

Hadubrandt
Hadubrandt
15 Tage zuvor

Ich fand die Überlegungen zu Shaxens Wiederkehr sehr interessant. Allerdings sehe ich da nicht so das große Problem. Ist bei Star Trek Metaphysik nicht sowieso gleich Physik und umgekehrt? Q schnippst und das Grab ist leer? Dass religiöse Erfahrungen eingebunden sein können in Ebenen, die die Charaktere selbst nicht durchschauen, finde ich sogar erzählerisch höchst interessant.

Killrogg aka Robert aus Wien
Killrogg aka Robert aus Wien
13 Tage zuvor

So… Der Quarantäne Quast hat mich ganz schön außer tritt kommen lassen. Jetzt bin ich wieder so weit dabei, dann m dass auch ein Schreiben hier eher einer Diskussion als einem Monolog entspricht. Zum Titel eine Folge mir den Main Cast I’m Namen: Ich sag nur „Tuvix“! Wenn das nicht als als Titel zählt?! Bezüglich der Mythologie liegt mir auch der zahllose Tod im schwer im Magen. In Star Trek hat man (die Föderation) quasi alles besiegt. Hunger, leid, Krankheiten, Krieg , das Dominion, den schnöden Mammon, die Borg usw. ABER den Tod konnte man nicht besiegen. Der war endgültig.… Weiterlesen »

15
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x